deutsch / English

Schwerpunkte 2007:

10 Jahre EthnoFilmfest Berlin:

10. EthnoFilmfest
08.11.07 - 11.11.07


filmbuehne-museum
Ethnologisches Museum
Lansstr. 8
D-14195 Berlin-Dahlem



Bleiben Sie am Ball mit unserem Newsletter:
EFF Newsletter abonnieren/abbestellen:

Bestellen: Abbestellen:

Newsletter-Archiv

 



10. EthnoFilmfest

Mehr Blickwinkel pro Minute

Über 75 Filme im Programm des 10. EthnoFilmfests Berlin

Das 10. EthnoFilmfest wird vom 08. bis 11. November 2007 unter dem Motto „Im Rausch der Wirklichkeiten“ wieder junge Filme aus den verschiedensten Regionen und Genres zeigen, die das Publikum auf eine spannende Reise in fremde, aber auch die eigene Kultur mitnehmen.

Das EthnoFilmfest prĂ€sentierte sich 1996 erstmals seinem Publikum am Ethnologischen Museum Berlin und wurde ĂŒber die Jahre zu einer festen GrĂ¶ĂŸe in der Kulturlandschaft der Hauptstadt. An einem langen Wochenende werden Spiel-, Kurz-, Animations- sowie Experimentalfilme und nicht nur klassische Dokumentationen gezeigt, die auf erfrischende Weise KulturverstĂ€ndnis vermitteln. Filmbegeisterte Ethnologie-Studierende der Berliner UniversitĂ€ten haben seit seiner GrĂŒndung entscheidenden Anteil an der Organisation und DurchfĂŒhrung des Festivals, das auch eine Plattform fĂŒr jungen ethnologischen Film ist. Neben der lebendigen PrĂ€sentation internationaler Filmkultur schafft das EthnoFilmfest Raum fĂŒr interkulturelle Begegnungen und Austausch: Den Besuchern bieten sich viele Gelegenheiten zu GesprĂ€chen untereinander, aber auch mit KĂŒnstlern, Filmschaffenden und Experten. Mit seinem einzigartigen Profil hat sich das EthnoFilmfest zu einem Markenzeichen der Berliner Festivallandschaft entwickelt. So besuchten das Festival im vergangenen Jahr ĂŒber 4000 Filmbegeisterte.

Breite Programmpalette – Höhepunkte

Das facettenreiche Programm des 10. EthnoFilmfestes Berlin umfasst ĂŒber 75 Dokumentationen, Spiel-, Experimental- und Animationsfilme aus aller Welt. Auch thematisch bietet sich dem Publikum ein breites Spektrum.

In diesem Jahr steht RumĂ€nien im Mittelpunkt des Festivals. Ein besonderer Fokus ist anlĂ€sslich der Finissage der Ausstellung „Welt der Schatten - Kunst der SĂŒdsee. Totenkult und Ahnenbilder aus Neuirland“ auf die SĂŒdsee gerichtet.

Die Besucher haben wĂ€hrend des gesamten Festivals die Möglichkeit, mit Filmemachern ĂŒber ihre Werke zu diskutieren und den Publikumspreis zu vergeben.

 

10th EthnoFilmfest

More Perspectives per Minute

Over 75 films programmed for the 10th EthnoFilmfest

The 10th EthnoFilmfest, scheduled from the 8th through 11th of November 2007 with the motto “Under the Influence of Reality”, showcases young films from various regions and genres. The films seek to offer our audience an enthralling trip through both foreign cultures, as well as their own.

The first EthnoFilmfest opened to its audience in 1996 at the Ethnological Museum in Berlin and continued over the years to be a fixed dimension in the cultural landscape of the city.

During one long weekend fiction films, short films and animation films as well as experimental films are shown, rather than only “classical” documentary films, in order to communicate a refreshing way towards cultural understanding. Since its foundation, film enthusiastic ethnology students from universities in Berlin have played a decisive role in the organisation and execution of the festival, which therefore serves also as a platform for young ethnological film. In addition to the lively presentation of the international film culture, the EthnoFilmfest creates an atmosphere for intercultural encounters and exchange: it offers the visitors many opportunities not only for interaction among one another, but also with artists, filmmakers and experts.

Extensive Program Palette – Highlights

The multifaceted program of the 10th EthnoFilmfest Berlin includes over 75 documentary, fiction films, experimental films and animation films from the entire world. The festival also offers our audience a wide spectrum of themes.

This year the EthnoFilmfest Berlin focuses on Rumania. On the occasion of the closing of the exhibition „Welt der Schatten - Kunst der SĂŒdsee. Totenkult und Ahnenbilder aus Neuirland”, with a special focus on the South Pacific.

Throughout the entire festival, the audience has the opportunity to discuss the works with the filmmakers themselves and to award the audience prize.